Kopiere deine Webdesign-Bilder für das Theme in das Theme Ordner im einem Unterverzeichnis, wie z.B.

\YourTheme\images\*.*

Um die Merkmale für Webdesign und Schriftarten deines WordPress Themes zu editieren, werden wir dies in einem globalen StyleSheet Datei abspeichern. Dazu erstelle eine Datei mit dem Namen style.css in dem Theme Ordner und öffne es in einem Editor. Am besten wählt man hier ein Quellcode-Editor.

Nun braucht das WordPress Theme einen Namen und natürlich weitere Informationen, welche dann im Admin-Auswahlfenster für die Themes erscheinen sollen. Diese Informationen werden am Anfang des StyleSheetsdatei erwartet: Name, Url, Beschreibung, Version, Author des Themes und die URL des Author

Es müssen folgende Einträge vorhanden sein:

/*
Theme Name: My First Theme
Theme URI: http://www.mywebsite.com/myfirsttheme.html
Description: My First Theme for WordPress
Version: 1.0
Author: Your Name
Author URI: http://www.mywebsite.com/
*/

Später wird diese Datei (style.css) im Kopfbereich des HTML-Quelltextes verbunden, indem wir diese Zeile anwenden werden: